Esel in Peru

Peru: Südamerika in all seiner Pracht

Peru ist ein Land im westlichen Südamerika. Es grenzt im Norden an Ecuador und Kolumbien, im Osten an Brasilien und im Süden an Bolivien und Chile.  Was Peru zu etwas so besonderem macht, sind die unterschiedlichen Landschaften, die es hier zu entdecken gibt. Im Westen erstreckt sich über tausende Kilometer eine lange Küstenline zum Pazifik. Hier sind die meisten Menschen angesiedelt, auch die Hauptstadt Lima liegt hier. Direkt an der Küstenlinie ziehen sich die Anden von Chile und Bolivien bis hoch nach Ecuador. In dieser langen Bergkette ist auch das faszinierende Machu Picchu zu finden. Hinter den Anden in Richtung Brasilien und Kolumbien erstrecken sich schließlich riesige Gebiete tropischen Regenwaldes. Dueser wurd gedoch leider durch großlandwirtschaftliche Rodung immer kleiner.

Peru hat seit jeher die Abenteurer zum Träumen gebracht. Das Land, das einst von den Inkas bewohnt wurde, bietet eine unglaubliche Artenvielfalt, Regionen unberührter Natur und eine Bevölkerung mit tief verwurzelten Traditionen. Über Generationen leben die Menschen im Einklang mit den tropischen Wäldern und ihren komplexen Ökosystemen und geben das reichhaltige angesammelte Wissen an ihre Kinder weiter. Auch die Landwirtschaft ist von Traditionen geprägt. Der Begriff “organisch” hat bei den Bauern keine Bedeutung, denn schon immer wurden die Früchte ohne Chemie oder Pestizide angebaut.

Die moderne Landwirtschaft mit ihren synthetischen Hilfsmitteln hat die vielen Regionen Perus noch gar nicht erreicht, in denen die Orkos Produzenten leben. Dort wachsen natürliche, herrlich süße goldene Ananas, Lucuma-Sapoten, die an leckeren Kuchen erinnern, Physalis, die direkt aus dem Wald geerntet werden. Unsere Grenadillen wachsen in unwegsamen Bergregionen, die mit dem Auto nicht zu erreichen sind. Bei voller Reife per Hand am frühen Morgen geerntet, werden sie anschließend von Eseln zurück in die Dörfer getragen. Von dort aus werden sie dann in Orkos-Qualität nach Europa gebracht.

Peru ist ein Land der Träume und der Sehnsucht. Es ist wichtig, dass wir den Wert alter Kulturen und auch des Landes erkennen und die Menschen fördern, die für den Erhalt dieser Dinge einstehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.